Informationen

Welche Farbe hat das Schlafzimmer, um gut zu schlafen?

Welche Farbe hat das Schlafzimmer, um gut zu schlafen?



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Probleme beim Einschlafen oder Einschlafen? Haben Sie überlegt, die Farbe Ihres Schlafzimmers zu ändern, bevor Sie zu den Schlaftabletten kamen? Farben beeinflussen stark die Atmosphäre eines Raumes und damit unser Wohlbefinden, wenn wir in ihm sind. Die dekorative Atmosphäre unseres Zimmers und insbesondere seine dominierende Farbe können manchmal unseren Schlaf stören ... oder im Gegenteil fördern! Eine Wand streichen, um gut zu schlafen? Befolgen Sie unseren Rat, um Ihr Schlafzimmer zu einem Ort zu machen, der zum Schlafen einlädt ... mit zwei Pinselstrichen!

  • 1. Ein Raum in natürlichen Farben für ungestörten Schlaf
  • 2. Grün für eine Zen-Atmosphäre
  • 3. Sanfte Farben für ein Feng Shui Schlafzimmer
  • 4. Ein lila Raum für eine harmonische Atmosphäre
  • 5. Blau für ein beruhigendes Zimmer
  • 6. Weiß für einen Raum voller Licht

Ein Raum in Naturtönen für ungestörten Schlaf

Setzen Sie auf eine Palette aus Beige, Creme, Sand oder glänzendem Braun, um Ihr Zimmer mit Weichheit zu versehen. Dieser kuschelige Look ist sowohl im Sommer als auch im Winter elegant und verleiht Ihrem Zimmer eine beruhigende Atmosphäre. Wände, dekorative Accessoires, Bettwäsche, weiche Teppiche, Naturholzmöbel ... Diese Zen-Farbkarte lässt sich subtil kombinieren und problemlos vom Boden bis zur Decke auftragen. Ideal für eine romantische und sehr gemütliche Atmosphäre. Lichttöne werden in kleinen Räumen bevorzugt, in denen das Licht fehlt. Wählen Sie in diesem Fall eine Hellbeige- oder Cremefarbe, die Sie mit ein paar kleinen, sehr dezenten Farbtupfern, wie zum Beispiel Blau, aufhellen.

Verwenden Sie eine Palette natürlicher Farben, um eine gemütliche Atmosphäre in Ihrem Zimmer zu schaffen. Beige, Sand, Ocker: Kombinieren Sie verschiedene sanfte Farbtöne für einen beruhigenden Raum.

Grün für eine Zen-Atmosphäre

Grün ist eine der besten Farben, um gut zu schlafen. Es geht jedoch vor allem in einem Schlafzimmer um Ausgewogenheit. Es ist notwendig, die Farben Ihrer Palette gut aufeinander abzustimmen, um kein zu kräftiges Ergebnis zu erzielen. Der Trick besteht daher darin, diesen Farbton mit einer weichen Sekundärfarbe wie Blau zu vervollständigen. Die Kombination aus Wassergrün und Pastellblau verleiht Ihrem Zimmer echte Weichheit. Grün ist eine Anti-Stress-Farbe und wirkt beruhigend, indem es Ihrem Zimmer einen Hauch von Natur verleiht. Setzen Sie auf ein paar grüne Accessoires mit Ihrer Bettwäsche, Ihren Dekokissen oder einem Teppich und kombinieren Sie sie mit natürlicheren Farbtönen. Die Wagemutigsten können es sogar wagen, dunklere, sehr trendige Farbtöne zu wählen. Die Farbe Salbei Grün ist auch in diesem Jahr sehr beliebt. Es ist eine beruhigende und subtile Farbe, die den Vorteil hat, dass sie sich leicht mit anderen weichen Farben wie blassrosa oder blaugrau verbinden lässt.

Entscheiden Sie sich für Grüntöne von der Wand bis zum dekorativen Accessoire für eine entspannte Atmosphäre in Ihrem Zimmer.

Sanfte Farben für ein Feng Shui Schlafzimmer

Pink ist der Inbegriff von Delikatesse und sorgt für eine beruhigende Dekoratmosphäre im Schlafzimmer, in der Sie gut schlafen können. Gepudert oder gealtert verleiht Pink Ihrem Zimmer nicht nur einen femininen Touch, sondern verleiht Ihrem Zimmer auch einen beruhigenden, gemütlichen Effekt. Dieser elegante Farbton ist ein Synonym für Süße und lädt zum Träumen ein. So können Sie nach und nach in Morphées Arme fallen. Kombinieren Sie ein blasses Rosa mit Grautönen oder Cremetönen, um eine sehr kokonartige Mischung zu erhalten. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie sich nicht für Fuchsia oder knalliges Rosa entscheiden, da die energetisierende Wirkung dieser säurehaltigen Farbtöne in der Tat Ihren Schlaf erschwert Ein paar dunklere Farbakzente bringen ein wenig Tiefe in die Einrichtung Ihres Zimmers. Ein weiterer Vorteil von Pink: Es ist eine fröhliche Farbe, die Ihnen hilft, den Tag richtig zu beginnen!

Ein paar Hauch von Pink in Ihrem Zimmer, um das Leben wie Edith Piaf zu sehen!

Ein lila Raum für eine harmonische Atmosphäre

Lila ist eine sehr elegante Farbe, die dem Schlafzimmer einen Hauch von Weiblichkeit verleiht. Diese Nuance wird subtil zurückgenommen und wird Ihren Raum mit einem Schleier der Weichheit einhüllen. Achten Sie jedoch darauf, die Farbe gut zu dosieren, um die Überlastung zu vermeiden, die Ihren Schlaf stören könnte. Tiefpurpurne oder lila Töne sorgen für eine beruhigende Atmosphäre. Lila bringt Ihnen die nötige Ruhe, um friedlich einzuschlafen, im Falle von dunklem Lila reicht es möglicherweise, nur ein oder zwei Wände zu streichen. Dunkle Farben neigen dazu, einen Raum optisch zu verkleinern, insbesondere, wenn er an Helligkeit verliert. Es kann daher interessant sein, diesen Effekt auszugleichen, indem Sie ihn mit einer helleren und weicheren Lackfarbe wie etwa einem cremefarbenen oder einem blassen Rosa in Verbindung bringen.

Die lila und lila Töne schaffen eine gemütliche Atmosphäre in Ihrem Zimmer, aber seien Sie vorsichtig, um es nicht zu übertreiben!

Blau für ein beruhigendes Zimmer

Himmel, Türkis, Indigo oder Blass ... Blau ist die Farbe, die zu Flucht und Entspannung einlädt. Idealer Schatten im Schlafzimmer, Blau ist zum Ausruhen förderlich. Setzen Sie zum Beispiel auf Pastellblau, um die Weichheit Ihres Dekors zu betonen. Aber schattieren Sie diese Farbe mit anderen weichen Farbtönen, um ein wenig Dunkelheit zu vermeiden. Kombinieren Sie diesen beruhigenden Farbton zum Beispiel mit einer Palette von Grau. Das Ergebnis wird nicht nur sehr zeitgemäß sein, sondern auch Ihren Schlaf erleichtern.Die dunkleren Töne sollten auch nicht übersehen werden. Wenn Ihr Zimmer natürlich gut beleuchtet ist, können Sie das Nachtblau, das Preußenblau oder das Entenblau wagen! Diese Farben verleihen Ihrem Raum einen starken Charakter und reichen aus, um die gesamte Dekoration Ihres Raumes zu gestalten. Diese maskulinen Farben sollten für ein großes Hauptschlafzimmer reserviert werden. Im Gegensatz zu hellen Tönen haben dunkle Farben den Vorteil, dass Sie Ihre Augen mehr ausruhen und die Dunkelheit der Nacht symbolisieren. Sie werden Sie so sanft in den Schlaf führen.

Pastellblaue Wände und ein paar Kissen im selben Farbton bringen Farbe in Ihr Schlafzimmer und schaffen eine Atmosphäre, die zum Schlafen einlädt.

Weiß für einen Raum voller Licht

Was auch immer man sagen mag, Weiß bleibt eine sichere Wette für das Schlafzimmer. Diese neutrale Farbe spiegelt Gelassenheit und Ruhe für einen ungestörten Schlaf wider. Es ist jedoch leicht, schnell in einen eher unpersönlichen, sanitären klinischen Effekt zu geraten. Um dieses Ergebnis zu vermeiden, besteht der Trick darin, verschiedenfarbige dekorative Accessoires hinzuzufügen. Setzen Sie auf eine Palette von Pastelltönen wie Pfirsich, Lachsrosa oder Himmelblau, insbesondere in Bezug auf Kissen und Bettwäsche, um die Frische dieser dekorativen Atmosphäre zu erhalten. Dunkle Töne wie ein wunderschönes Tannengrün bringen Tiefe in Ihr Zimmer und bringen ein wenig Wärme zurück. In diesem Fall zögern Sie nicht, die Komplementärfarbe, die in verschiedenen Farbtönen gewählt wurde, abzulehnen, um einen weichen Übergang zwischen Weiß und dem dunkelsten Farbton zu erzielen.

Ein sehr weißer Raum kann gemütlich sein, vorausgesetzt, Sie spielen mit der Materialmischung Ihrer Bettwäsche, einem sehr weichen Bodenteppich ...

Welche Farbe Sie auch wählen, beachten Sie die Dreierregel: Die erste Farbe, dh die dominierende Farbe, muss etwa 80% der farbigen Oberfläche einnehmen, während die zweite Farbe sie einnimmt 15%. Die restlichen 5% sind für eine dritte Farbe reserviert, die häufig für Accessoires wie Kissen oder Vasen erhältlich ist.


Video: Besser schlafen dank Feng Shui: Die besten Einrichtungs-Tipps (August 2022).